Zum Inhalt springen
Cover des neuen PBN-Programms 2022. Foto: PBN e.V.

25. November 2021: Das neue Bildungsprogramm 2022 ist online!

In leichter Sprache lesen
Politische Bildung geht nach den Worten des einstigen Bundespräsidenten Johannes Rau alle an. Schließlich seien die Angebote der politischen Bildung „für unser Gemeinwesen und für seine Bürger:innen ein Gebot der Selbsterhaltung“, so der Sozialdemokrat.
Schachfiguren im Seminarraum Foto: Christoph Matterne

Die Worte des 2006 verstorbenen Staatsoberhauptes zum 50-jährigen Bestehen der Bundeszentrale für politische Bildung im Jahre 2002 haben seither an Aktualität nichts eingebüßt. Vielmehr erfordern die gegenwärtigen gesellschaftlichen Herausforderungen das fortwährende Einmischen und Mitreden möglichst vieler Menschen. Diesem Ziel hat sich auch die Politische Bildungsgemeinschaft Niedersachsen (PBN) mit ihrem neuen Bildungsprogramm für 2022 verschrieben. Die Seminarangebote und Termine stehen ab sofort als Jahresprogramm in Heftform sowie im Internet zur Verfügung.

Seit Jahren ermutigt die PBN Menschen in Niedersachsen, sich für ein demokratisches und soziales Miteinander einzusetzen. Mit dem neuen Bildungsprogramm erhalten Kommunalpolitiker:innen, politisch Aktive und Interessierte das notwendige Rüstzeug für ihr Engagement. Neben bewährten Seminarangeboten, von der politischen Rhetorik und Argumentationsweisen bis zu kommunalpolitischen Fachseminaren, findet sich in dem neuen Programm erstmals die Rubrik „Frauen in die Politik“.

Eingang in die Bildungsangebote finden erstmals auch fünftätige Bildungsurlaube im Bildungs- und TagungsZentrum HVHS Springe. Unter der Überschrift „ Rechte und Pflichten in kommunalen Räten“ erfahren neu gewählte Ratsherren und Ratsfrauen in der Zeit vom 7. bis 11. März 2022 alles Wesentliche über ihr Mandat. An Frauen (und ihre Familien) richtet sich der Bildungsurlaub „ Politik braucht Vielfalt. Frauen machen Demokratie stark!“. Während der Bildungswoche vom 18. bis 22. Juli 2022 lädt die PBN politisch interessierte Frauen ein, den eigenen politischen Wirkungskreis zu erfahren, abzustecken und auszuweiten. An fünf Werktagen lädt ein Rhetorikseminar mit Praxis-Schwerpunkt und Video-Statement zusätzlich Interessierte ein, die politische Rede in Präsenz sowie im Online-Raum zu verfeinern. Für diese Seminare können Interessierte Bildungsurlaub nach dem Niedersächsischen Bildurlaubsgesetz beantragen.

Neben den beliebten Wochenend-Seminaren und Bildungsurlauben baut die Politische Bildungsgemeinschaft im kommenden Jahr ihre Online-Formate weiter aus. In Kooperation mit „Arbeit und Leben“ Niedersachsen (AuL), der Bildungseinrichtung des DGB, Landesbezirk Niedersachsen-Bremen-Sachsen-Anhalt, laden Online-Seminare am Abend zum Vernetzen und Lernen ein. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Wir freuen uns auf Euer Interesse!

Vorherige Meldung: Sommer, Sonne, Kommunikation!

Alle Meldungen