Zum Inhalt springen

Freitag, 12. November 2021, 16:00 - Samstag, 13. November 2021, 15:00
Springe
: Wie viele planetare Grenzen dürfen wir noch überschreiten?

Terminverschiebung! Das Seminar wird aus organisatorischen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. 

Wunsch und Realität einer nachhaltigen Umwelt- und Klimapolitik in niedersächsischen Kommunen

Kommunen sehen sich immer stärker mit den negativen Folgen und Herausforderungen des voranschreitenden Klimawandels konfrontiert. Starkregen, Überschwemmungen oder Dürren beeinträchtigen die kommunale Infrastruktur. Als Reaktion rufen immer mehr Kommunen in Deutschland den Klimanotstand aus. Diese Beschlüsse zum Klimanotstand erkennen den dringenden politischen und praktischen Handlungsbedarf an, der aus den zunehmenden Risiken durch den Klimawandel resultiert. Bis 2050 soll die Erderwärmung auf weit unter zwei Grad Celsius, möglichst sogar auf 1,5 Grad begrenzt werden. Nach dem Motto „Global denken – lokal handeln“ sind es oftmals die Kommunen, die sich aktiv an der Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung und des Pariser Klimaschutzabkommens beteiligen.

Fragen nach sozial- und wirtschaftspolitischen Folgen von Klimawandel, dem Atom- und Kohleausstieg oder der Förderung von Elektromobilität und wasserstoffbasierten Technologien stehen aktuell auf der Agenda nationaler sowie kommunalpolitischer Entscheidungsträger*innen. Dabei stehen unterschiedliche Positionen aus Politik, Verwaltung, Landwirtschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft zur Disposition. Das Seminar diskutiert mit relevanten kommunalen Akteur*innen zu Fragen der Nachhaltigkeit und klimapolitischen Herausforderungen in Niedersachsen.


Seminarprogramm:

Hintergrundinformationen und aktuelle Lösungsansätze

  • Überblick über die UN-Klimaziele und ihre nationalstaatliche sowie kommunale Implementierung
  • Aktuelle Best-Practice Beispiele für klima- und umweltfreundliche Kommunalpolitik


Diskussionsforum

  • Blick und Diskussion auf (partei-) politische Positionen vor der Bundestags- und Kommunalwahl 2021
  • Kritische Diskussion und Ansätze lokalpolitischen Handelns

Hinweis:

Dieses Seminar richtet sich an Mandatsträger*innen sowie an politisch Interessierte.

Eure Vorteile:

Ihr lernt andere klima- und umweltpolitisch Interessierte kennen.

Ihr führt interessante Diskussionen mit Expert*innen.

Ihr arbeitet aktiv an klima- und umweltpolitischen Fragen.



Preis

100,00 € (bis 10.11.2021, 15:00: 80,00 €)

Adresse

HVHS Springe e.V.

Kurt-Schumacher-Str. 5
31832 Springe
Deutschland

Veranstaltung im Kalender speichern (ics-Download)

Melden Sie sich gleich online an

Jetzt online anmelden