Zum Inhalt springen

2. März 2020 | 10:00 - 4. März 2020 | 00:00
Springe
: Finanzwirtschaftliche Steuerung (3/20)

Den doppischen Haushalt verstehen und politisch nutzen

Adresse

Bildungs- und Tagungszentrum HVHS Springe e.V.
Kurt-Schumacher-Straße 5
31832 Springe
Deutschland

Veranstaltung im Kalender speichern (ics-Download)

Agenda

Die Finanzen sind eine wesentliche Grundlage für die Steuerung der Politik am Ort. Mit der Einführung der kommunalen Doppik als System der Haushalts- und Rechnungsführung wurden die Möglichkeiten ausgeweitet, Ziele und ihr Erreichen auch in Haushalt, Rechnungswesen und Controlling abzubilden. Die Haushaltsführung hat sich aufgrund der Bildung von Produkten und der Definition von Leistungen zur Outputorientierung entwickelt. Ihren durch die Kameralistik eingeschränkten Blick hat sie vom reinen Geldverbrauch auf den gesamten Ressourcenverbrauch und dessen Ersatz ausgeweitet. Die kommunale Bilanz ermöglicht zudem eine umfassende finanzwirtschaftliche Betrachtung.

Ziel des Seminars ist es, Ratsmitglieder mit den Steuerungsinstrumenten der kommunalen Finanzwirtschaft vertraut zu machen. Vor allem soll aber diskutiert werden, wie die Instrumente für die politischen Ziele eingesetzt und genutzt werden können.

Hinweise:

Dieses Seminar wendet sich besonders an Ratsmitglieder, aber auch an Interessierte

Gebühren* A: 130,00 Euro; B: 140,00 Euro

Einzelzimmer-Zuschlag 30,00 Euro

Eure Vorteile

Ihr lernt die rechtlichen und finanzwirtschaftlichen Grundlagen der kommunalen Haushalte kennen.

Nach dem Seminar kennt Ihr die wesentlichen doppischen Instrumente zur politischen Steuerung.

Für dieses Seminar könnt Ihr Bildungsurlaub nach NBildUG beantragen.

Seminarleitung Tobias Gombert

Referent Rudolf Anders

Seminarort Bildungs- und TagungsZentrum HVHS Springe

* Teilnahmebedingungen und Gebühren siehe Service

Melden Sie sich gleich online an