Kosten der Seminare

Kosten der Seminare

Soweit die Seminarausschreibungen mit einer Gebühr „A“ und „B“ versehen sind, gilt folgende Regel: Wird die Gebühr bis spätestens eine Woche vor Seminarbeginn (bei Modulreihen: des 1. Moduls) überwiesen (Zahlungseingang) gilt die verringerte Gebühr „A“. Bei Überweisung unter einer Woche oder Barzahlung oder nachträglicher Zahlung wird die Gebühr „B“ fällig.

Arbeitssuchende, SchülerInnen und StudentInnen erhalten bei Nachweis einen Erlass um 50 Prozent auf die Teilnahmegebühr. Dies gilt nicht für Seminare Kommunale Akademie Niedersachsen und die Seminare „Politische Verantwortung durch Mitarbeit“.

Aus Kostengründen soll niemand von unseren Seminaren ausgeschlossen werden. Deshalb bieten wir Menschen mit besonderen finanziellen Situationen ggfs. nach Rücksprache Ermäßigungen oder die Möglichkeit der Ratenzahlung an.

Teilnahmeverpflichtung

Die Anmeldung verpflichtet euch zur Teilnahme. Eine Absage sollte so früh wie möglich, spätestens jedoch 14 Tage vor Seminarbeginn erfolgen. So können wir den Seminarplatz ggf. anderen InteressentInnen anbieten. Bei Absagen innerhalb der letzten 14 Tage folgt eine anteilige Ausfallkostenrechnung: 3-T-S (42,00 Euro; KAN 52,00 Euro), VWES (30,00 Euro), WES (21,00 Euro) und Fr/Sa (15,00). Bei unentschuldigtem Fehlen wird die Gebühr zu 100% berechnet.