Kreativer Wahlkampf für ein demokratisches Europa

Aktions-, Medien- und Veranstaltungsideen mit weniger Aufwand und mehr Wirkung

Wahlkämpfe sind eine besondere Kommunikationsform in der Demokratie. Das trifft einmal mehr für die am 26. Mai 2019 anstehende Wahl zum Europäischen Parlament zu. In 27 EU-Mitgliedsstaaten werden dann rund 400 Millionen Bürgerinnen und Bürger aufgerufen sein, sich zu entscheiden und Europa eine Richtung zu geben.

Angesichts einer Europäischen Union in schwierigem Fahrwasser werden demokratische Parteien aufgerufen sein, neue überzeugende Erzählungen für ein starkes Europa zu entwickeln. Deshalb will dieses Seminar politisch Aktive dazu anregen und Mut machen, die bekannte Praxis aus Infoständen und Plakaten zu verändern und Neues zu erproben. Mit wenig zeitlichem, personellem und finanziellem Aufwand kann man Ideen im Wahlkampf verwirklichen, die Wirkung zeigen und zugleich Spaß machen.

Wichtiger denn je ist es, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Es werden deshalb Aktions-, Medien- und Veranstaltungsideen vorgestellt und erprobt, die mehr Gesprächskontakte ermöglichen. Wie macht man vor Ort Themen zum Thema und Personen bekannt? Auch diese Frage soll im Seminar beantwortet werden.

Seminarprogramm:

Nach der Meinung fragen – die Meinung sagen

  • Kritischer Blick auf Werbung von und durch Parteien
  • Formen des Dialogs mit Bürgerinnen und Bürgern
  • Von Hausbesuchen zu Canvassing

 

Politik lebt von einer überzeugenden Geschichtenerzählung

  • Einführung und Erprobung in die Methode des Storytelling
  • Aufmerksamkeit erzeugen und für Inhalte werben

Hinweis:

Dieses Seminar wendet sich an politisch Interessierte.

Termin (WES)

23. und 24. März 2019

Gebühren* A: 65,00 Euro; B: 85,00 Euro

Einzelzimmer-Zuschlag 15,00 Euro

Eure Vorteile

Ihr könnt Euch mit kreativen und innovativen Ideen für den Wahlkampf auseinandersetzen. 

Das Seminar bietet Platz für den Austausch mit anderen aktiven Interessierten.

Neue Formate und Ideen werden im Seminar erprobt, sodass die Tauglichkeit für die Praxis getestet werden kann.

Seminarleitung Tobias Gombert

Seminarort Bildungs- und TagungsZentrum HVHS Springe

*siehe Service/Kosten.

 

Termin: 23. und 24. März 2019