Populismus – Krise oder Chance für die Demokratie?

(Rechts-) Populismus verstehen und begegnen

Populismus wird in Gesellschaft und Wissenschaft äußerst kontrovers diskutiert. Viele Menschen erleben gerade rechtspopulistische Bewegungen und Parteien wie die Alternative für Deutschland (AfD) oder »Pegida« als Gefahr für die vielfältige, offene Gesellschaft. PolitikwissenschaftlerInnen lesen den Aufstieg populistischer AkteurInnen mitunter als ernst zu nehmendes »Korrektiv« oder als „produktive Herausforderung“ für Demokratinnen und Demokraten. Altbundeskanzler Gerhard Schröder sieht gar die Notwendigkeit eines demokratischen Populismus. Was aber ist Populismus? Und welche Gefahr geht von populistischen Mechanismen für die Demokratie aus? Gibt es also einen guten und einen schlechten Populismus?

Während des Seminars hinterfragen die Teilnehmenden den Begriff des Populismus als Machtinstrument, beleuchten populistische AkteurInnen und ihre Strategien und erarbeiten Handlungsempfehlungen im Umgang mit »populistischem Extremismus«. Dazu zählen eine Einführung in die Methode des aktiven Zuhörens sowie ein Argumentationstraining.

Seminarprogramm

Populismus als Methode aufdecken und verstehen

  • »Gegen die da oben!?« – Populismus als Methode erkennen und aufdecken
  • »Ich bin kein Rassist, aber …« – Populistische Argumentationsmuster durchschauen

Handlungsempfehlungen für ein offenes, demokratisches Miteinander

  • Aktives Zuhören als Grundbedingung für eine offene, tolerante Gesellschaft
  • Argumentationsübungen gegen Stammtischparolen

Hinweis: Dieses Seminar richtet sich an Mandatsträgerinnen und Mandatsträger sowie an politisch Interessierte.

Infobox

Termine (VWES) 6. bis 8. April 2018 (I); 21. bis 23. September 2018 (II)

Anmeldeschluss: 8. März 2018 (I); 23. August 2018 (II)

Gebühren*: A 65,00 Euro; B 85,00 Euro

Einzelzimmer-Zuschlag: 30,00 Euro

Eure Vorteile

  • Ihr erhaltet einen Überblick über Strategien und Vorgehensweisen populistischer AkteurInnen.
  • Ihr übt hilfreiche Einwände und nützliche Reaktionen auf Stammtischparolen ein.
  • Ihr erprobt Kommunikationswerkzeuge, mit denen Ihr Euch zur Wehr setzen könnt.

Seminarleitung: Tobias Gombert (I); Michael Giffhorn (II)

ReferentInnen: Daniel Cord; Sybille Bruchmann-Busse, Susanne Schauwenz-Köhne

Seminarort Bildungs- und TagungsZentrum HVHS Springe

* siehe Service/Kosten.

 

Termin (VWES) 6. bis 8. April 2018

Termin (VWES) 21. bis 23. September 2018