Online-Wahlkampf: Infos, Inhalte, Instrumente

Nutzung der digitalen Medien
Inzwischen gibt es nur noch wenige Menschen, die komplett ohne Internet auskommen. Längst findet die politische Meinungsbildung auch oder sogar vorwiegend mit Hilfe des World-Wide-Web statt.


Auch wenn für Parteien der persönliche Dialog mit potenziellen WählerInnen zentral bleibt, wird doch der Wahlkampf im Netz immer wichtiger. Doch da stellen sich den Parteien gleich viele Fragen: Welche Plattformen sollen wir nutzen (oder eben auch nicht)? Wie sieht es mit der Nutzung von Bildern aus? Wie gehen wir mit Kommentaren um? Wie organisieren wir, dass wir aktuell und informativ bleiben?

In diesem Seminar werden die Möglichkeiten des Online-Wahlkampfs vorgestellt und kritisch diskutiert.

Seminarprogramm:
Das World-Wide-Web – ein Raum mit unbegrenzten Möglichkeiten?!

  • Überblick über Plattformen und Medien (z. B. eigene Webseite, Facebook, Snapchat, Instagram, Twitter, Whatsapp etc.)
  • Wer nutzt das Internet wie? – Ein Blick auf den Wirkungsgrad für die politische Arbeit im Internet

Werben und Wahlkampf im Web?

  • Individualisierte und zielgenaue Werbung im Netz
  • Tipps und Tricks für die sinnvolle Nutzung unterschiedlicher Plattformen
  • Niedrigschwellige Mitmachangebote für Interessierte online stellen

Beispiele für gelungene Online-Kampagnen von Parteien

  • Online-Präsenz von Parteien
  • Fanseiten von KandidatInnen

Strategische Öffentlichkeitsarbeit – wie baue ich eine Online-Kampagne auf?

  • Tipps zur Planung und Gestaltung von Online-Kampagnen

Dieses Seminar wendet sich an Menschen, die sich einen Überblick über Chancen, Risiken und Arbeitsweisen von internetbasiertem Wahlkampf verschaffen wollen.

Infobox
Termin (WES)  20. und 21. Mai 2017
Anmeldeschluss 21. April 2017
Gebühren* A: 80,- Euro; B: 100,- Euro
Einzelzimmerzuschlag 20,- Euro

Eure Vorteile

  • Ihr lernt Vor- und Nachteile von webbasierten Wahlkämpfen kennen.
  • Ihr erhaltet einen Überblick über gelungene Online-Kampagnen.

Seminarleitung Tobias Gombert
ReferentInnen Sebastian Schmidt
Seminarort Bildungshaus Zeppelin Goslar

* siehe Service/Kosten.

 

Termin (WES) 20. und 21. Mai 2017