Fällt aus: Symposium in Springe!

 
 

Anfang November jährt sich die Novemberrevolution von 1918 zum einhundertsten Mal. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs forderten Soldaten- und Arbeiterräte im damaligen Deutschen Reich das Ende von Kaisertum und Militarismus, demokratische Mitbestimmung in Politik und Wirtschaft sowie wirkliche Grundrechte und Teilhabe aller. Was ist von diesen Forderungen geblieben? Ein Symposium (13. Oktober) diskutiert Folgen und bleibenden Forderungen dieser deutschen Revolution.

 

Anmeldungen und weitere Informationen sind ab sofort über das Tagungs- und BildungsZentrum HVHS Springe möglich.

Zu dem Symposium laden die Politische Bildungsgemeinschaft Niedersachsen, die Friedrich-Ebert-Stiftung - Landesbüro Niedersachsen, die HVHS Springe und das Ver.di Bildungswerk ein. Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenfrei.

Das aktuelle Faltblatt zum Download >>>

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.